NEWS

neues Gebäudeenergiegesetz (GEG) gilt ab 01.11.2020

Das GEG wurde am 23.10.19 vom Bundeskabinett beschlossen, am 13. August 2020 endlich verkündet und gilt ab dem 01.11.2020.

Das Gebäudeenergiegesetz sieht Qualitätsverbesserungen bei Energieausweisen durch strengere Sorgfaltspflichten für Aussteller des Ausweises vor. So sind Aussteller nach dem Referentenentwurf u.a. verpflichtet, für die Erstellung eines Energieausweises bei bestehenden Gebäuden in Zukunft eine Vor-Ort-Begehung durchzuführen oder sich für eine Beurteilung der energetischen Eigenschaften geeignete Bildaufnahmen des Gebäudes zur Verfügung stellen zu lassen.

Das wird die Kosten für die Energieausweise in jedem Falle deutlich ansteigen lassen - und Thermomess wird mit diesen Anforderungen künftig keine Energieausweise mehr erstellen. Wir empfehlen daher im Moment: Gebäudeeigentümer sollten sich noch vor der endgültigen Verabschiedung des GEG für ihre Liegenschaften aktuelle verbrauchsbasierte Energieausweise erstellen lassen!

Die Einteilung der Effizienzklassen in den Energieausweisen für Wohngebäude richtet sich künftig nicht mehr nach der Endenergie, sondern nach dem Primärenergiebedarf bzw. dem Primärenergieverbrauch. Die Grenzwerte der einzelnen Effizienzklassen verschieben sich dadurch um 5 bzw. 10 kWh/m2a nach oben. Energieausweise werden in Zukunft verpflichtend auch CO2-Kennwerte enthalten.

(14.08.2020)