NEWS

Ihr kommt zu spät – oder: warum der liebe Wettbewerb noch lange mit uns leben muss

Eigentlich ist es ja nicht der Rede wert, aber unterhaltsam ist es dennoch: freundliche Kooperationspartner der Thermomess machten uns darauf aufmerksam, dass im Modus des Hören-Sagens die „Nachricht“ gestreut werde, die Thermomess würde verkauft.

Wer auch immer diese „Ente“ in die Welt gesetzt hat: er/sie ist Opfer einer eher dilettantischen Des-Informationskampagne geworden. Und mutmaßlich ist er/sie fachlich auch nicht auf der Höhe!

Kurz gesagt:
Wir verkaufen unser Unternehmen nicht. Denn dafür gibt es keinen Anlass. Und unsere engagierte Nachfolge-Generation, die nach intensiver Vorbereitung längst in die Führung des Unternehmens eingetreten ist, weiß, was sie tut und wird die Leitungsfunktionen der Thermomess in absehbarer Zeit übernehmen. Das Schöne dabei ist: Es gibt keine Aktionäre, die nicht der Eigentümerfamilie angehören. Wir sind und bleiben unabhängig.

Also lieber Wettbewerb:
Richtet euch, die ihr nach Entlastung lechzt, darauf ein, dass ihr auf Dauer neben uns leben müsst!
Wir wünschen euch, wenn auch nicht gute Geschäfte, so doch zumindest eine stabile Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen aus Wasserburg am Inn,

die Eigentümer der Thermomess

(10.09.2020)